Grusswort des Präsidenten der swiss orthopaedics


Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

vom 24. bis 26. Juni 2015 findet in Basel der 75. Jahreskongress der swiss orthopaedics statt. Das Organisationskomitee, die wissenschaftliche Kommission und unsere Gesellschaft arbeiten mit vereinten Kräften daran, dass dieses Jubiläum allen Teilnehmern im Gedächtnis bleiben wird. 

Die Behandlung von Gewebeschäden aller Art (an Knochen, Knorpel oder Sehnen) stellt für orthopädische Chirurgen oft eine grosse Herausforderung dar, der sie immer häufiger gegenüberstehen. Dr. Andreas Krieg und Dr. Olivier Borens und deren eingeladene Referenten werden uns dank ihrer umfangreichen Erfahrung im Rahmen des ersten Hauptthemas an den jüngsten Fortschritten auf diesem Gebiet teilhaben lassen.

Obwohl Verletzungen der Bänder ein klassisches Krankheitsbild in der Orthopädie und Traumatologie darstellen, gab es in den letzten Jahren in diesem Bereich viele bedeutende Entwicklungen. Die Professoren Dominik Meyer und Jacques Ménétrey und deren eingeladene Referenten werden uns hierzu im Rahmen des zweiten Hauptthemas auf den neuesten Wissensstand bringen.

Zudem bietet auch dieser Jahreskongress der swiss orthopaedics mit seinen zahlreichen Vorträgen, freien Mitteilungen und Falldiskussionen und nicht zuletzt den Symposien und Präsentationen in Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Industrie wieder exzellente Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Qualität, Fortschritt und Innovation zugunsten des Patienten – dies ist das Leitbild der Orthopädie und Traumatologie in der Schweiz. Wir sind uns sicher, dass dieser Kongress hierzu einen wichtigen Beitrag leisten wird.

Im Namen der swiss orthopaedics lade ich Sie herzlich zu unserem Jubiläumskongress ein und freue mich darauf, Sie bald in Basel begrüssen zu dürfen.

Herzliche Grüsse

Der Präsident der swiss orthopeadics
Prof. Dr. Alain Farron